Historie und Ausblick

Ich habe mich in den letzten Jahren mit OpenSeaMap und kostenlosen Seekarten für mein Elite 7 Chirp und Elite 7 Ti von Lowrance beschäftigt. Inzwischen habe ich selber viele Ergänzungen und Verbesserungen rund um Flensburg mit einem Tool namens JOSM vorgenommen und z.B. sogar Fischereischonbezirke in Schleswig-Holstein ergänzt.

2014 habe ich auch angefangen mich selber mit der Erstellung von AT5-Seekarten mit dem Insight Map Creator von Navico zu beschäftigen und konnte den Erstellungsprozess vollständig auf einer Linux VM automatisieren.

Im April 2017 erfolgte der Umstieg auf einen Linux Mietserver von Netcup.

Seit Juni 2017 pflege ich als Maintainer bei OpenSeaMap die im OSM Wiki verlinkten AT5-Seekarten. Inzwischen kann ich auch einen OpenSeaMap Server für den Prozess zur Erstellung nutzen. Meinen Mietserver habe ich daher zum nächstmöglichen Termin gekündigt.

In den nächsten Monaten möchte ich soweit es mir möglich ist an einer Nutzungsmöglichkeit der gesammelten Tiefenmessungen arbeiten.

 


Details

Die Zusammenstellung

Eine Besonderheit meiner Karten ist die modulare Zusammenstellung, welche z.B. die Zusammenstellung beliebiger Gebiete und die Kombination mit eigenen Karten aus Reefmaster (RM) oder Fremdkarten von C-Map Genesis ermöglicht.

Für C-Map Genesis Karten ist es leider erforderlich, dass die Karten mit dem gleichen Namen der C-Map Genesis Karte generiert werden  😕 

Eine Anleitung dazu findet sich hier: https://www.schoenhoff.org/seekarten/at5-seekarten-selber-generieren/

Seamarks (Seezeichen)

Weltkarte mit beinahe sämtlichen Seezeichen, die in der OSM Datenbank vorhanden sind.

Coastal Waters (Küstengewässer)

Blau gefärbte Wasserflächen der Küstengewässer aus den jeweiligen Regionen.

Land Area (Landflächen)

Landflächen von ganzen Kontinenten oder (falls für die Verarbeitung zu groß) von kleineren Regionen.

Depths (Tiefenkarten)

Falls ihr freie Tiefenkarten vermisst und mich bei deren Erstellung unterstützen möchtet, beherzigt bitte folgenden Textabschnitt!

Leider existieren noch keine frei verfügbaren Tiefendaten von vielen Bereichen. Daher hat es sich das OpenSeaMap Projekt zur Aufgabe gemacht per Crowdsourcing Logs von Echoloten mit GPS zu sammeln und daraus frei verfügbare Tiefenkarten zu berechnen.

Als Segler, Motorbootfahrer, Berufsschiffer, Taucher oder Fischer kann man das Projekt unter http://depth.openseamap.org mit seinen eigenen Logs (Aufzeichnung des Echolots) unterstützen. Bei meinem Lowrance lege ich dafür z.B. einfach eine SD Karte mit freiem Speicherplatz ein und wähle im Echolot Menü „Speichere Sonar“ bzw. englisch „Log Sonar“. Nach der Bootsfahrt lade ich die Logs auf der vorher genannten Seite hoch.

Kunden neuerer Echolote der Navico Gruppe können Tiefenkarten auch von C-Map Genesis beziehen. Dort kann man die Kartenerstellung ebenfalls mit seinen Logs unterstützen. Die Karten stehen aber später nur exklusiv für Besitzer neuerer Navico Geräte bereit und für einige Funktionen ist ein Premiumabo erforderlich, weshalb ich an dieser Stelle um eine Datenbereitstellung bei beiden Projekten bitten möchte.

 

Screenshots

Seamarks, Coastal Waters Europe und Central Europe kombiniert

Kiel

 

Seamarks, Coastal Waters Europe, North Europe und C-Map Genesis kombiniert

Screen001
Screen010

 

Seamarks und Central Europe kombiniert

Schleimünde

Weser 1

Weser 2

Weser 3

Screen000

 

 

 

Wichtiger Hinweis

Die Karten sollten nicht zur Navigation genutzt werden, da die Datenquelle teilweise fehlerhaft oder inkomplett ist. OpenSeaMap dient zur Törnvorbereitung und als Übersicht bzw. Ergänzung zu anderen Seekarten. OpenSeaMap kann amtliche Karten nicht ersetzen. Die Verwendung erfolgt auf eigene Gefahr.

Copyright

© OpenStreetMap contributors

© OpenSeeMap contributors

Support

Sofern jemand Fehler oder Verbesserungsvorschläge melden möchte, kann er dies gerne im OpenSeaMap Forum oder im Tackler Fever Forum tun. Ich bin bemüht diese bei der nächsten Aktualisierung zu berücksichtigen, kann aber nichts versprechen, da ich die Karten unentgeltlich in meiner Freizeit erstelle.

 

Spenden

Der Download ist kostenlos, ich erstelle die Seekarten unentgeltlich in meiner Freizeit.

Wer sich bei mir bedanken möchte, kann Paypal oder Flattr nutzen:

 

Bitte unterstützt auch OpenSeaMap http://openseamap.org/index.php?id=sponsorengesucht&L=6
und OpenStreetMap https://donate.openstreetmap.org/

Download und weitere Infos

Ich erstelle die Karten inzwischen als Maintainer von OpenSeaMap.

Die offizielle Downloadseite befindet sich jetzt im OSM Wiki: https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:AT5-OpenSeaMap-Chart_for_Lowrance_Simrad_B%26G

Changelog

 

Version (Jahr.Monat) Änderung
17.07
  • Der Name von place=island oder islet wird angezeigt
  • route=ferry wird dargestellt
  •  leisure=marina wird dargestellt
  • Quelldaten von OpenStreetMap und OpenSeeMap aktualisiert
17.06
  • Es werden Inseln angezeigt, die mit place=islet getagged sind
  • waterway=depth_line wird so gut es geht dargestellt, z.B. Wittensee in Schleswig-Holstein
  • Atlas Version 10, 12 und 13 werden jetzt mit v10, v12 und v13 abgekürzt
  • Es werden jetzt auch immer Atlas Version 12 und 13 erstellt
  • Quelldaten von OpenStreetMap und OpenSeeMap aktualisiert
17.05
  • Fontgröße für Beschriftungen von mindestens 10 auf 13 mit weißen Halo erhöht
  • Einige Schriftfarben geändert
  • Quelldaten von OpenStreetMap und OpenSeeMap aktualisiert
  • Umzug auf neuen Mietserver
17.04
  • Badestellen und Badestrände werden angezeigt
  • Zusätzliche Wellenbrecher werde angezeigt
  • Quelldaten von OpenStreetMap und OpenSeeMap aktualisiert
17.03
  • Sperrgebiete in den Hintergrund verschoben
  • Asien in Subregionen aufgeteilt
  • Koppeln, Wiesen etc. werden nicht mehr verarbeitet, da sie nicht für Seekarten relevant sind und die Kartengröße um ein Drittel reduzieren
  • Quelldaten von OpenStreetMap und OpenSeeMap aktualisiert (z.B. Bojen vor Schwimmgebieten in Flensburger Förde, neuer Bootssteg in Olpenitz)
17.02
  • Bessere Kompatibilität der Layer von Landflächen zu Reefmaster Karten
  • Die Rohdaten stehen jetzt auch zum Download bereit
  • Die Wasserfläche vom Bodensee wird jetzt in der Central Europe Karte angezeigt
  • Quelldaten von OpenStreetMap und OpenSeeMap aktualisiert

Special thanks to

Tacklefever Forum – http://www.tacklefever.de/
OpenSeaMap Forum – http://forum.openseamap.org/
Insight Map Creator – http://www.gofreemarine.com/developers/insight-map-creator
Postgre – http://www.postgresql.org/
Postgis – http://postgis.net/
Ubuntu – https://www.ubuntu.com/
Wine – https://www.winehq.org/
JIcons – https://sourceforge.net/projects/openseamap/files/
Imagemagick – http://www.imagemagick.org/
Paint.net – http://www.getpaint.net/
Unidecode – http://pgxn.org/dist/unidecode/0.0.5/
Windows – https://www.microsoft.com
VirtualBox – https://www.virtualbox.org/
Osmosis – https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Osmosis
utf8translit – http://svn.openstreetmap.org/applications/rendering/mapnik-german/utf8translit/
xvfb – https://www.x.org/releases/X11R7.6/doc/man/man1/Xvfb.1.xhtml
Oracle Java – https://java.com/en/